Eine ausgelassene Stimmung herrschte bei den Flüchtlingen aus der Gemeinschaftsunterkunft Winkels, die der Einladung der Kath. Herz-Jesu-Pfarrei zur Begegnung bei Kaffee und Kuchen gefolgt waren.
Nach einer Begrüßung und guten Wünschen für das Jahr 2016 durch Kaplan Paul Reder und Klaus Langen, den Koordinator der Flüchtlingshilfe in der Pfarreiengemeinschaft konnten die circa 40 syrischen und afghanischen Gäste, darunter viele Familien, die
Gastfreundschaft und Gemeinschaft genießen.
Drei Übersetzer unter der Leitung von Susan Abdul standen den Gästen zur Verfügung, um mit den deutschen Gastgebern ins Gespräch zu kommen. So konnten auch Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft mehr über die Hintergründe der Menschen aus Syrien und Afghanistan erfahren.
Organisiert wurde der Nachmittag von Klaus Langen und Uschi Clement sowie Helferinnen und Helfern des katholischen Pfarrgemeinderates Bad Kissingen.
Das Treffen bot allen Beteiligten die Möglichkeit des Kennenlernens und entspannender Momente im Zeichen der Integration.


Traditionelle Tänze

Angeregt durch die Gitarrenmusik von Rainer Ziegler, dem Leiter des Kontaktpunktes, tanzten junge syrische Männer traditionelle Rundtänze während die Kinder mit altersgerechten Spielen von den Ministrantinnen aus Arnshausen betreut wurden. red