Unkompliziert und zügig verliefen die Nachwahlen zum Vorstand des Reitervereins Bad Kissingen. Unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben aufgrund der Corona-Pandemie fanden die Nachwahlen des Vorstandes des Reitervereins Bad Kissingen im Innenhof der Oberen Saline im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung statt. Marcus Lipsius (Schriftführer) und Conny Fritz-Fischer (Sprecherin des Sportausschusses) als einzige verbliebene Mitglieder des alten Vorstandes begrüßten die Mitglieder im Innenhof der Oberen Saline und stellten die rechtzeitige Ladung sowie die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest.

Zunächst wurde über eine beantragte Satzungsänderung abgestimmt, nach der etwaige Unterpächter und deren Angehörige sowie Lebenspartner wegen möglicher Interessenskonflikte nicht dem Vorstand des Vereins angehören sollen, dieser Satzungsänderung wurde mit breiter Mehrheit zugestimmt.

Es folgte auf Antrag der Bericht der Kassenprüfer, vertreten durch Sabine Schmitt, der alte Vorstand wurde im Anschluss nach Abstimmung entlastet.

Förderung von Kindern

Schnell und unkompliziert folgten im Anschluss die Nachwahlen: Zur 1. Vorsitzenden wurde Ulrike Waldhofen einstimmig gewählt. Marcus Lipsius - zuvor Schriftführer - wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt, für das somit freigewordene Amt des Schriftführers stellte sich Martina Kohlhepp und als Reitwart Amany van Heteren zur Verfügung. Kassenwart wird Gudrun Fischer, die bereits früher schon über viele Jahre dieses wichtige Amt verantwortungsvoll bekleidet hat.