Bad Kissingen
Randalierer

Junger Mann rastet nach Saufgelage aus und beschädigt Rettungswagen - Polizei beklagt mangelnden Respekt

Zu einem Einsatz der Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes ist es am Montag in Bad Kissingen gekommen. Damit waren nicht alle Beteiligten einverstanden. So endete ein Abend mit viel Alkohol für einen Mann in der Justizvollzugsanstalt.

Zu einem Einsatz eines Rettungswagens des Bayerischen Roten Kreuzes ist es am Montagabend (29. August 2022) in Bad Kissingen gekommen.

Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes wurden nach Angaben der Polizeiinspektion Bad Kissingen zur Parkanlage beim Liebfrauensee gerufen. Dort brauchte ein 24-Jähriger medizinische Hilfe, nachdem er es bei einem "Saufgelage" übertrieben hatte. Er hatte sich dazu mit mehreren 16- bis 24-jährigen Freund*innen verabredet.

Bad Kissingen: Junger Mann rastet aus und beschädigt Rettungswagen

Einer der Männer war mit dem Einsatz der Rettungssanitäter*innen jedoch nicht einverstanden. Deshalb schlug und trat er gegen den Rettungswagen. Dadurch wurde dieser und auch das Equipment beschädigt. Eine hinzugerufene Streifenbesatzung nahm den Randalierer, gegen den ein Haftbefehl vorlag, fest. Dieser verbringt nun die nächste Zeit in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Polizeiinspektion Bad Kissingen beklagt in diesem Zusammenhang fehlende Akzeptanz und wenig Respekt gegenüber Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr. Dies zeige sich daran, dass in diesem Fall das Einsatzfahrzeug so stark beschädigt wurde, dass es während der Zeit für die Reparatur nicht einsatzfähig ist.

Vorschaubild: © TechLine/pixabay.com