Im Herbst 2019 haben das Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrum (RSG) Bad Kissingen und das Zentrum für Telemedizin (ZTM) Bad Kissingen im Rahmen des Projektes Zentrum für Digitale Innovationen Mainfranken (ZDI) das neuartige Gründerprojekt "eHealth Camp" ins Leben gerufen. Mit diesem in der Region einzigartigen Projekt sollen Gründer, Start-ups sowie Gründungswillige bei der Weiterentwicklung und Vermarktung ihrer Geschäftsideen aus dem Bereich der Telemedizin unterstützt werden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Durch die breite Netzwerkstruktur unter anderem mit den etablierten Unternehmen aus der regionalen Gesundheitswirtschaft erhalten die Teilnehmer eine ideale Möglichkeit zur Vernetzung sowie einen Zugang zur Gesundheitsregion Bäderland Bayerische Rhön. Das kostenfreie, individuelle Beratungsangebot wurde von den ersten eHealth Camp-Teilnehmern gut angenommen, sodass das RSG Bad Kissingen und das ZTM Bad Kissingen beschlossen haben, das eHealth Camp als kontinuierliches Beratungsangebot in Bereich der Telemedizin in der Region zu etablieren.

Hilfe bei Projektanträgen

Die Zusammenarbeit mit den ersten Start-ups läuft weiter, wobei sich ab sofort jederzeit weitere Gründer beziehungsweise Start-ups mit Geschäftskonzepten im eHealth/Telemedizin-Bereich für ein Coaching bewerben können. "Das eHealth Camp war einer der wichtigsten Höhepunkte für unser Start-up im Hinblick auf den Aufbau neuer Kooperationen und Partnerschaften", wird in der Mitteilung eine der Teilnehmerinnen zitiert. Besonders die Unterstützung bei mehreren Projektanträgen und die Vermittlung von Partnern aus renommierten Institutionen seien hilfreich gewesen.