Wildflecken
Alkohol im Spiel

Bad Kissingen: Beziehungsstreit endet für 27-Jährige in der Ausnüchterungszelle

Betrunken, mit dem Freund zerstritten und ohne Dach über dem Kopf - ein Beziehungsstreit endete für eine Frau in Wildflecken in der Ausnüchterungszelle.
Betrunken, mit dem Freund zerstritten und ohne Dach über dem Kopf - ein Beziehungsstreit endete für eine Frau in Wildflecken in der Ausnüchterungszelle. Symbolfoto: Daniel Naupold/dpa
Betrunken, mit dem Freund zerstritten und ohne Dach über dem Kopf - ein Beziehungsstreit endete für eine Frau in Wildflecken in der Ausnüchterungszelle. Symbolfoto: Daniel Naupold/dpa
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag besuchte eine 27-Jährige laut Polizei ihren Freund in der Rhön-Kaserne. Gegen 02.00 Uhr geriet sie mit ihm in Streit und letztlich wurde der Wachhabende hinzugezogen. Da die offizielle Besuchszeit bereits überschritten war, wurde die Besucherin aus der Kaserne verwiesen.

Die junge Frau stand jedoch merklich unter Alkoholeinfluss und wollte mit dem Auto nach Hause fahren. Nunmehr wurde auch die Polizei hinzugezogen. Der Pkw der angetrunkenen Besucherin verblieb im Kasernengelände und mangels anderer Alternativen musste sie die Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen. Bei der Überprüfung ihrer Personalien wurde schließlich noch festgestellt, dass die Gültigkeitsdauer ihres Ausweises abgelaufen ist. Sie wird deshalb wegen Verstoßes gegen das Personalausweisgesetz angezeigt.