Staatsbäder mit besonderen Aktionen in Franken: Die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH fährt ihr Angebot passend zu Pfingsten wieder hoch: Da die Sieben-Tage-Inzidenz in Bad Kissingen auf einem stabilen Niveau unter 100 ist, können nach den gestrigen Beschlüssen der Bayerischen Kabinettssitzung wieder touristische und kulturelle Angebote stattfinden. Deswegen fährt die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH ihr Angebot hoch: Ab Freitag, 21. Mai, öffnen die Tourist-Information Arkadenbau sowie der Heilwasserausschank, die Konzerte der Staatsbad Philharmonie Kissingen und Gästeführungen finden statt, der Klanggarten wird in Betrieb genommen, und der Umlauf des Gradierwerks wird geöffnet. Bei allen Angeboten sind die geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen zu beachten, heißt es in einer Pressemeldung der Bayerischen Staatsbad GmbH.

"Wir heißen unsere Gäste in Bad Kissingen herzlich willkommen und hoffen, ihnen mit unseren Angeboten einen schönen Aufenthalt bei uns ermöglichen zu können", sagt Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

Klanggarten, Gästeführungen

Ab Freitag, 21. Mai, beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tourist-Information Arkadenbau täglich von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie 13.30 bis 17.30 Uhr interessierte Gäste. Beim Besuch der Tourist-Information ist eine FFP2-Maske zu tragen und der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Ab jetzt findet in der Brunnenhalle montags bis samstags von 7 bis 8.30 Uhr und von 16 bis 18 Uhr sowie sonntags von 7 bis 8.30 Uhr der Heilwasserausschank durch die Brunnenfrauen statt. Gäste können anschließend im Kurgarten wandeln und das Heilwasser trinken. Beim Heilwasserausschank ist eine FFP2-Maske zu tragen und der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Ebenso können Gäste und Einheimische im Gradierbau täglich von 7.30 Uhr bis 22 Uhr Sole inhalieren. Der Ein- und Ausgang zum Gradierbau wird entsprechend beschildert. Die allgemeinen Abstandsregelungen sind einzuhalten.

Interessierte können den Klanggarten besuchen und von 10 bis 11.30 Uhr, von 15 bis 16.30 Uhr sowie 19 bis 20.30 Uhr sphärische Musik hören.Auch die Gästeführungen starten wieder: Die erste Gästeführung ist "Der Klassiker: Führung durch Altstadt und historische Kuranlagen" und findet am Sonntag, 23. Mai, um 10 Uhr statt. Die Konzerte der Staatsbad Philharmonie Kissingen starten am Freitag, 21. Mai, mit dem Abendkonzert um 19.30 Uhr. Alle Termine sind auch unter www.badkissingen.de/events abrufbar.

Corona-Regelungen gelten weiterhin

Für den Besuch der Konzerte sowie für die Teilnahme an Gästeführungen gelten folgende Regelungen: Gäste benötigen entweder einen negativen PCR-Test oder einen negativen Schnelltest der offiziellen Testzentren. Alle Testzentren in Bad Kissingen finden Gäste und Einheimische unter www.badkissingen.de/testzentren. Der Schnelltest darf höchstens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn vorgenommen werden. Auch Geimpfte, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt, sowie Genesene mit einem negativen PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist, können die Konzerte besuchen. Eine FFP2-Maske ist zu tragen.

Der Wildpark Klaushof ist seit Samstag, 8. Mai, wieder täglich von 10 bis 18 Uhr für bis zu 250 Personen gleichzeitig geöffnet. Beim Eintritt werden Kontaktdaten erfasst, und Besucher wie Besucherinnen über sechs Jahren müssen auf dem gesamten Gelände Masken tragen, Gäste über 15 Jahren sogar FFP2-Masken. Eine Vorab-Terminbuchung ist nicht möglich.

Das Museum Obere Saline (MOS) ist ab jetzt von Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Eine telefonische Terminbuchung im Voraus unter 0971/807 42 30 ist zwingend erforderlich. Im Haus herrscht Maskenpflicht. Geöffnet sind Sonderausstellung und Dauerausstellung, Führungen finden vorerst nicht statt. Das Bistro im MOS bleibt geschlossen, aber das Gartenlokal wird am Pfingstwochenende bereits Kuchen und Kaffee to go anbieten und ab 29. Mai richtig öffnen. Alle Informationen sind auf www.badkissingen.de/oeffnungen abrufbar. Alle Veranstaltungen sind im Eventkalender unter www.badkissingen.de/events eingetragen.

Mund-Nasen-Bedeckung weiter notwendig

Mit den sinkenden Inzidenzzahlen kehrt in der Stadt ein Stück Normalität zurück. Seit Dienstag ist die nächtliche Ausgangssperre entfallen, viele Geschäfte und auch städtische Einrichtungen, wie das JuKuZ, können jetzt wieder ohne den Nachweis eines negativen Schnelltests besucht werden, und die Öffnung der Außengastronomie wird in den nächsten Tagen zu erweiterten Angeboten führen, informiert die Stadt in einer Pressemeldung. Generell gilt weiterhin - trotz Lockerungen und Öffnungen - , dass Abstandsregeln und Hygienevorschriften beachtet und eingehalten werden müssen, heißt es darin weiter. Das heißt noch immer, dass Menschenansammlungen zu vermeiden sind und dass in vielen Bereichen einschließlich der Innenstadt, wie bisher, eine Maske bzw. FFP2-Maske getragen werden muss.

Das Rathaus ist zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet. Termine im Rathaus müssen im Vorfeld online unter www.badkissingen.de/termin-online-buchen, telefonisch unter 0971/80 70, per Mail an info@stadt.badkissingen.de oder direkt an der Info-Theke im Rathaus-Foyer vereinbart werden. Im Gebäude herrscht Maskenpflicht.

Trauungen im Rathaus können weiterhin in kleinem Kreis mit Personen aus dem engsten Familienkreis und Trauzeugen (Brautpaar, acht Gäste und Standesbeamtin) stattfinden. Nach Absprache mit dem Standesamt sind unter Umständen auch höhere Gästezahlen in anderen Räumlichkeiten möglich.

Das JuKuZ ist wieder zu seinen normalen Öffnungszeiten zurückgekehrt. Jugendliche ab 15 Jahren müssen im JuKuZ eine FFP2-Maske tragen, Kinder unter 15 Jahren brauchen nur eine einfache medizinische OP-Maske. Das Angebot des Spieleverleihs bleibt weiterhin bestehen, und der Aktivspielplatz öffnet nach den Pfingstferien.

Die Stadtbücherei hat bereits seit 8. Mai geöffnet. Die Besucherzahl ist aber eingeschränkt. Ein Aufenthalt zur Nutzung der PC-Station und der Leseecken ist nicht möglich. Das Stadtarchiv kann, unverändert, nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Anmeldung, auch per E-Mail, von Einzelpersonen für Studienzwecke besucht werden. Die Musikschule plant Öffnungsschritte nach den Pfingstferien.Das Terrassenschwimmbad und die städtischen Turnhallen bleiben vorerst noch geschlossen.