Beim Antreten bekamen die Jugendlichen Informationen zum Dienstplan. In diesem sind Ausbildungen, Dienstsport, Essenszeiten und Ruhezeiten für einen 24-stündigen Dienst geplant. Was bei der Feuerwehr allerdings nie geplant werden kann, ist, zu welcher Uhrzeit welcher Einsatz die Rettungskräfte fordert. So war es auch an diesem Berufsfeuerwehrtag.
Kaum hatten die Jugendlichen die ersten Aufgaben der täglichen Arbeit erhalten, so schrillte auch schon der Gong durch das Feuerwehrhaus. Aus den Lautsprechern kam die Durchsage "Einsatz für Florian Bad Brückenau 40/1 (Löschgruppenfahrzeug), 62/1 (Rüstwagen), 51/1 (Gerätewagen-ÖL), 80/1 (Gerätewagen) mit Ölbindemittel und 11/1 (Mehrzweckfahrzeug), Kraftstoffaustritt aus Lkw, Langeller Bad Brückenau."
Zur gleichen Zeit klingelte auch schon das Alarmfax in der Fahrzeughalle, hier werden nähere Informationen zum Einsatz mitgeteilt.