Eigentlich sollte es ein richtig schöner Frauenabend werden. Ein Abend mit guten Gesprächen, einem Vortrag und der einen oder anderen Köstlichkeit zum Naschen... . Da der Lockdown in Bayern nun erneut verlängert wurde, kann der geplante Frauenabend in der Tagungsstätte Hohe Rhön nicht stattfinden. Doch Anke Schroth und Hanna Backhaus, die als Referentin geladen war, wollen nicht einfach nur absagen. Sie haben sich etwas Besonderes überlegt.

Kein weiteres Online-Angebot sinnvoll

Nachdem Homeschooling, Homeoffice und so viele Veranstaltungen online stattfinden, möchten sie zu einer kleinen Begegnung zu zweit ermutigen. "Da zumindest Begegnungen von zwei Personen möglich sind, wollen wir ermutigen, Freundschaft zu pflegen und sich Zeit miteinander und füreinander zu nehmen", erklärte Anke Schroth. Noch ein weiteres Online-Angebot zu erstellen, schien ihnen nicht sinnvoll, bei so vielen digitalen Formaten, die derzeit angeboten werden, zumal viele Menschen schon beruflich bedingt viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen.

Stattdessen gibt es eine gepackte "Café-Zeit-Tüte für Freundinnen". In dieser Tüte ist ein Kuchen im Glas, Cookies, Tee und Trinkschokolade und eine süße "Hohe Rhön"-Überraschung. Dazu gibt es ein Buch mit dem ursprünglich geplanten Vortrag von Hanna Backhaus "Schlapp war gestern! - Neuen Mut schöpfen". Wie Anke Schroth erläuterte, gehe es ihr und Hanna Backhaus um die Kraft der Ermutigung. "Ermutigung ist eine positive, verändernde Kraft. Dadurch können Menschen über ihre bisherigen Grenzen hinauswachsen und Dinge bewältigen, die sie sich selbst oft nicht vorstellen konnten." Hanna Backhaus mache ihren Lesern Mut, sich selbst und andere zu ermutigen und zu einem Mut-Macher zu werden. Einfühlsam, lebensnah und alltagstauglich - gerade jetzt und trotz alledem.

Hanna Backhaus ist Sozialpädagogin, Buchautorin und nach der Zeit als Familienfrau erfolgreich als selbstständige Referentin und Seelsorgerin in ganz Deutschland unterwegs. Seit 1972 ist sie mit Arno Backhaus verheiratet. Die beiden haben drei erwachsene Kinder und acht Enkelkinder.

Bestellungen

Die Tüten können bis 29. April unter Tel.: 09772/930 40 (gerne auch auf AB sprechen) oder unter per E-Mail info@hohe-rhoen.org bestellt werden. Pro Tüte wird um einen Unkostenbeitrag gebeten. Gerne kann auch ein zweites Buch gegen Aufpreis bestellt werden. Die Abholzeiten werden in der Woche vom 3. bis 7. Mai vereinbart.