Insgesamt 60 Frühaufsteher gingen dieses Jahr an den Start. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer der Stadtwerke, Günter Schneider, ging es bei angenehmen Temperaturen auf die Lauf- bzw. Walkingstrecke. Mit viel Vergnügen dabei waren auch Jette (acht Jahre), Sarah (9) und Niklas (9) als jüngste Starter. Nach dem Lauf bestand anschließend die Möglichkeit, sich mit gesundem Bewegen bei der "Aqua-Fitness" auszulockern.

Gemeinsames Frühstück

Der Lauf endete dann mit einem gemeinsamen Frühstück, das von Mitarbeitern des Sinnflut-Teams, des Bistros "Arche Noah", zubereitet wurde. So waren alle bester Laune, frisch gestärkt und bestens vorbereitet für die anstehenden Feierlichkeiten des Stadtfestes.