Hochwertige handwerklich erzeugte Produkte von artgerecht aufgezogenen und geschlachteten Tieren samt ihrer Begleiter präsentiert bereits zum elften Mal der Rhöner Wurstmarkt am 8. und 9. Oktober in Ostheim vor der Rhön. Die Aussteller aus der bayerischen, hessischen und thüringischen Rhön sowie aus einigen Gastregionen werden entlang der Marktstraße an einheitlich gestalteten Marktständen vertreten sein. Als Begleiter der Wurst werden Brot, Bier, Wein, Schnaps oder andere regionale Erzeugnisse gereicht.

Die Auswahl der Aussteller erfolge nach strengen Prüfkriterien, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters, dem Kommunalunternehmen Tourismus und Marketing Ostheim vor der Rhön.

Fachliche Unterstützung kommt von der Bayerischen Verwaltungsstelle des Unesco-Biosphärenreservats Rhön, der Metzgerinnung Rhön-Grabfeld, Slow Food Hohenlohe-Tauber-Main-Franken sowie dem örtlichen Gewerbe.

Oberstes Gebot sei die handwerkliche Erzeugung. Industriell erzeugte Waren hätten auf dem Rhöner Wurstmarkt keinen Platz.

Für fröhliche Festatmosphäre gibt es Livemusik. Mehr unter www.rhoener-wurstmarkt.de sowie in den sozialen Medien.