Ein Highlight für alle Sinne, das bietet ein Erlebnistag auf einem Bauernhof. Spielerisch werden die Schüler an die Welt eines Bauernhofes herangeführt. Dies konnte die 6. Klasse der Sinntalschule mit Klassenlehrerin Bernadette Will in Wildflecken auf dem Betrieb Anja Girz, Wildflecken, erleben.

Erlebnisbäuerin Anja Girz führte die Klasse über ihren Bauernhof. Themen des Besuches waren "Boden" und "Wasser". Für die Themenauswahl orientiert sich Girz gerne an den Wünschen der Lehrer und deren Lehrplan, heißt es in einer Pressemitteilung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bad Neustadt

Alltag in der Landwirtschaft

Am Hof erfuhren die Schüler und Schülerinnen viel über den Alltag der Landwirtin und deren Familie. Kühe, Kälbchen und Schweine durften gestreichelt und gefüttert werden. Nebenbei lernten sie, wofür Wasser auf dem Hof gebraucht wird.

Mit Fragen "Wie sieht euer Boden aus?, welche Farbe hat er?, was findet ihr alles in eurem Boden?" wurde die Klasse zu einem Team an Boden-Forschern. Die Schülerinnen und Schüler nahmen Bodenproben und mixten "Bodenshakes", um letztendlich unterschiedliche Bodenschichten erkennen zu können. Nach anfänglich zögerlichem Herantasten an die Proben, fanden sie dann viel Spaß daran, "ihren" Boden zu untersuchen. Manch nützliches Bodentier zeigte sich in den Schüttelgefäßen.

Experimente

Mit weiteren Experimenten zu Fragen wie z.B. "Ist der Boden- ein Wasserschlucker?", konnten die Schüler die Eigenschaften von Wasser und Boden selbst ergründen.

Einmalig vor den Aktiv-Wochen im Landkreis Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld besuchte Anja Butter als Ansprechpartnerin des Programmes vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Bischofsheim die Grund- und Mittelschule in Wildflecken. Hierbei präsentierte sie den Lehrkräften passende Lernzirkel und Materialien zu den unterschiedlichen Themen der an den Aktionswochen beteiligten Erlebnisbauern und -bäuerinnen in ihrem Dienstgebiet. Denn Lehrkräfte können diese Lernhilfen zur Vor- und Nachbereitung eines Bauernhofbesuches im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt/S ausleihen.

Teilnahme

Am Programm "Erlebnis Bauernhof" können Grundschulkinder der 2. - 4. Jahrgangsstufe, Förderschulkinder und Deutschklassen aller Jahrgangsstufen und seit Oktober 2020 auch die Schülerinnen und Schüler der 5. - 10. Klasse an Mittelschulen, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien in Bayern teilnehmen. Bayernweit haben schon 284.000 Schülerinnen und Schüler an diesem Programm mitgewirkt. Das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten übernimmt einmalig die Kosten des Bauernhof-Besuches. Die Teilnahme am Programm ist ganzjährig möglich, die Aktiv-Wochen mit den Sonderaktionen finden in der Regel einmal im Jahr statt.

Weitere Auskünfte zu den teilnehmenden Bauernhöfen, deren Lernprogramme und Teilnahmebedingungen sowie Anmeldemöglichkeiten finden Lehrkräfte unter www.erlebnis-bauernhof.bayern.de und am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt/S, Ihre Ansprechpartnerin ist Anja Butter, Tel.: 09771 610 20, E-Mail: poststelle@aelf-ns.bayern.de