Wer St. Martin, das Christkind und den Osterhasen im Hochsommer erleben wollte, konnte das beim Kindergartenfest zum 30-jährigen Jubiläum in Wildflecken tun.

Passend zum Jahresthema "Ein ganzes Jahr und noch viel mehr", führten die Kindergartenkinder die Eltern, Großeltern und Gäste zu Beginn des Sommerfestes mit Liedern, Tänzen und Kreisspielen durch ein Kindergartenjahr, teilt der Kindergarten St. Josef in einer Pressemeldung mit.

Dabei stellten die Kinder die Besonderheiten und Merkmale der Monate und Jahreszeiten in eindrücklicher Weise dar. So war es nicht verwunderlich, dass am Sonntag bei 30 Grad im Schatten auch "Ich geh mit meiner Laterne" und "Alle Jahre wieder" aus dem Kindergarten in die Gemeinde schallten.

Nach der Aufführung der Kinder war dann Festbetrieb mit allerlei Aktionen für Klein und Groß. Bei der Spielstraße konnten die Kinder sich an den verschiedensten Aktionen erfreuen und sich auf der Hüpfburg so richtig austoben. Auch die Tombola mit tollen Preisen war ein voller Erfolg.

Am Nachmittag bestand auch die Gelegenheit, den Kindergarten mit all seinen Räumen und pädagogischen Möglichkeiten kennenzulernen, was viele Eltern und Großeltern in Anspruch genommen haben. Die Erzieherinnen beantworteten gerne die Fragen der Besucherinnen.

Segen für den Spielhof

Zum Abschluss des gelungenen Festes wurde der von vielen freiwilligen Helfern und unter Mitarbeit der Gemeindeverwaltung Wildflecken renovierte Spielhof gesegnet. Die noch anwesenden Kinder und Eltern und auch so mancher Helfer konnte erfahren, dass die Arbeit für die Kinder immer ein Segen für die Zukunft der Menschen in der Gemeinschaft ist.

Als "lebendige Festschrift" zu diesem Jubiläum betitelte Pastoralreferent Bernhard Hopf als Vertreter des Kindergartenträgers die Menschen, die den Kindergarten in den letzten 30 Jahren besucht und geprägt haben. Er bedankte sich bei allen, die immer wieder mit anpacken, beim Elternbeirat, den Projektgruppen, den Reinigungskräften und den verschiedenen Facheinrichtungen, die heutzutage in der Erziehung der Kinder zusammenarbeiten.

Als Zeichen der Zeit wurde die Renovierungsbedürftigkeit der Kindergartenanlage gedeutet. Immer wieder muss man sich den neuen Erfordernissen annehmen. Nur gemeinsam wird es gelingen die Herausforderungen der Gesellschaft zu meistern. Das mache das Kindergartenteam stets sehr selbstständig, auf der Höhe der Zeit, ohne dem Zeitgeist nachzulaufen, mit großer Kreativität, Verlässlichkeit und Treue. Leiterin Susanne Raab und ihre Mitarbeiterin Helga Fuß gehören die gesamten 30 Jahre zum Erzieherteam des Wildfleckener Kindergartens St.Josef.