In erster Linie gehe es eben nicht um die Fettpölsterchen, sondern um eine Zeit der inneren Einkehr, um wieder zu sich selbst zu finden.

"Diäten bauen auf Verzicht auf", sagt Faulstich. Das funktioniere eine Weile, dann hole sich der Körper die Kilos oft wieder. Faulstich wirbt für einen Perspektivenwechsel: "Habe ich wirklich körperlich Hunger oder ist das Hungergefühl ein Ausdruck seelischer Bedürfnisse?" Und genau das lernen die Patienten in Jopps Lehrküche: Was für Essen tut ihnen gut und vor allem, wie viel ist genug.

Übrigens, jeden Mittwochabend um 19.30 Uhr bietet die Klinik von Weckbecker öffentliche Vorträge rund ums Thema Ernährung an. Mehr Infos gibt's unter Tel.: 09741/ 830.