"Wir haben uns beim Probenwochenende in Rieneck so viele Ebenen/Spiegel erarbeitet, dass es allen Akteuren möglich war, über die Komödie hinaus die Charaktere ernsthaft zu entwickeln und in jedem der jungen Schauspieler weitere Denkprozesse anzustoßen", sagt Hönerlage zum tieferen Erfolg des Schauspiels. Schultheater nicht nur als reines Theaterspiel, sondern als Lern- und Denkprozess für die Akteure, und zum Zeitpunkt der Aufführung auch für die Zuschauer. "Zeit ist eine Übereinkunft des Menschen, um nicht sinnlos dahin zu vegetieren": Getreu diesem Satz in dem Stück dürfte Hönerlage und sein Team die Zeit nutzen, ein neues vielschichtiges kleines Theaterstück zu erarbeiten.