Live ist Live. Davon sind die Organisatoren des Rhöner Wurstmarkts in Ostheim vor der Rhön überzeugt. Deshalb soll die 11. Auflage des Marktes wieder in der Marktstraße stattfinden. Die Arbeitsgruppe hat mit den Vorbereitungen begonnen, auch wenn sie erst in 2022 stattfindet. Das Datum für die Veranstaltung steht bereits fest: der 8. und 9. Oktober kommenden Jahres.

Wegen der Pandemie lief die zehnte Veranstaltung im Jahr 2020 virtuell ab. "Das war die absolut richtige Entscheidung", betonte Bürgermeister Steffen Malzer bei der ersten Sitzung des Arbeitskreises für den 11. Rhöner Wurstmarkt. Das Online-Angebot mit Informationen rund um regionale Erzeugnisse aus der Rhön wurde rege angenommen.

Dass die 50 Marktstände wieder mit handverlesenen Erzeugern aus der Rhön in kulinarischer Vielfalt besetzt werden, daran besteht für die Veranstalter kein Zweifel. Nach wie vor ist die Warteliste lang. Doch nur wer nachweislich handwerklich in der Rhön und den ausgewählten Gastregionen und -ländern produziert, hat die Möglichkeit einen Stand zu bekommen.

"Gerade unter den Metzgern bilden sich immer mehr Spezialisten heraus", weiß Metzgermeister Anton Koob, Mitglied des Wurstmarkt- Arbeitskreises. Zugegeben: Viele seiner Kollegen geben angesichts des harten Preiskampfs mit den Discountern auf. Doch wer überlebt, hat sein persönliches Erfolgsrezept gefunden. "Qualität hat auch 2022 wieder oberste Priorität", betont Michael Geier vom Biosphärenreservat Rhön.

Wer am Wurstmarkt teilnehmen darf und wie das Programm aussieht, darüber berät das Wurstmarkt-Gremium in den nächsten anderthalb Jahren. Erste Inspirationen von früheren Rhöner Wurstmärkten gibt es unter rhoener-wurstmarkt.de. Interessenten folgen den Vorbereitungen auf Facebook und Instagram. Veranstalter des Rhöner Wurstmarkts ist das Kommunalunternehmen Tourismus und Marketing Ostheim v. d. Rhön. Informationen für Aussteller und Besucher unter Tel. 09777/18 50, E-Mail: tourismus@ostheim.de, www.ostheimrhoen.de.