Die Zusammenarbeit der Brieftaubenzüchter kennt keine Grenzen. Über die Landesgrenze hinaus arbeiten die Züchter zusammen. Im Café Volkers wurden nun die besten Flugleistungen ausgezeichnet. Dabei lagen die Volkerser mit ihren Tieren ganz weit vorne.

1. Generalmeister der Einsatzstelle Sterbfritz wurde mit 90 Preisen die Schlaggemeinschaft Elisabeth und Diethard Brust (Heimatliebe Volkers). Sie sind zudem 1. Einsatzstellenmeister mit 47 Preisen, 1. Pokalmeister, 1. Weibchenmeister mit 47 PReisen, 1. Vogelmeister mit 42 Preisen und 1. Meister jährige Tauben. Außerdem hatten die Brusts die besten Jungtauben und holten bei fünf Preisflügen den 1. Preis.


Große Zuchterfolge

Als 2. Meister Altflug wurde Hans Ludwig Richter (Heimatliebe Sterbfritz) ausgezeichnet (44 Preise). Er ist außerdem 2. Generalmeister (86 Preise), 3. Vogelmeister (41 Preise), hat das beste jährige Weibchen (8 Preise) in seinem Schlag und holte einmal den 1. Preis im Altflug.

3. Meister im Altflug wurde die Schlaggemeinschaft Sterner und Bremkes (Heimatliebe Volkers) mit 42 Preisen. Sterner und Bremkes wurden ebenso als 3. Generalmeister (77 Preise), 1. Vogelmeister (42 Preise), Bester Altvogel (10 Preise) und bester jähriger Vogel (9 Preise) geehrt. Auch Richard Hohmann (Heimatliebe Volkers) war erfolgreich: Er wurde 2. Weibchenmeister (42 Preise) und konnte mit zehn Preisen das beste Altweibchen präsentieren.

Die Schlaggemeinschaft Jäger und Sohn und Wolf aus Rohrbach-Marjoß hatte den zweitbesten jährigen Vogel (9 Preise) in seinem Schlag. Insgesamt war das vergangene Jahr für die Einsatzstelle in Sterbfritz nicht leicht. In der kommenden Reisesaison warten auf die Taubenzüchter viele neue Herausforderungen.