Oberleichtersbach
Stabwechsel

Neuer Vorsitzender im VdK-Ortsverband

Nach einer Pause von zwei Jahren hielt der VdK-Ortsverband Oberleichtersbach seine Jahresversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes im Hotel Rhönhof ab.
Ehrungen gab es   beim VdK-Ortsverband Oberleichtersbach: (von links) Norbert Romeis  (25 Jahre Mitgliedschaft), der bisherige  1. Vorsitzende Reinhold Vornwald und Ewald Zwirlein (25 Jahre). Foto: Andrea Hertel
Ehrungen gab es beim VdK-Ortsverband Oberleichtersbach: (von links) Norbert Romeis (25 Jahre Mitgliedschaft), der bisherige 1. Vorsitzende Reinhold Vornwald und Ewald Zwirlein (25 Jahre). Foto: Andrea Hertel
+2 Bilder
} }

Nach einer Pause von zwei Jahren hielt der VdK-Ortsverband Oberleichtersbach seine Jahresversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes im Hotel Rhönhof ab.

1. Vorsitzender Reinhold Vornwald konnte nur einen kärglichen Rückblick und eine ebensolche Vorausschau über die Aktivitäten des Ortsverbands geben, da in den letzten zwei Jahren durch die Coronapandemie alles zum Erliegen kam. Auch die zukünftigen Veranstaltungen seien nicht kalkulierbar, so der Inhalt einer Pressemitteilung.

Reinhold Vornwald, der nicht mehr kandidierte, wünschte dem neuen Vorstand, dass sich dies in Zukunft anders gestaltet, und es möglich wird, die Aktivitäten des Ortsverbandes wieder durchzuführen. In den neuen Vorstand wurden gewählt: 1.Vorsitzender Günther Heinz, 2.Vorsitzender Oliver Fell, Schriftführerin Maria Weber, Kassier Egon Goldbach, Beisitzer Horst Eigerdt, Aloys Heil und Ludwig Muth.

Ehrungen

Zudem stand eine besonders hohe Ehrung an: Helmut Grosch wurde für 65-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Norbert Romeis, Werner Kessler, Wilhelm Heinz und Ewald Zwirlein erhielten eine Würdigung für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und Treue zum VdK. Die Auszeichnungen wurden durch Reinhold Vornwald überreicht. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Reinhold Vornwald, Reinhold Heck, Edmund Klug, Alois Heil, Jochen Romeis, Klaus Meyr, Jürgen Schäfer, Waldemar Mjotysiak, Wolfgang Schmitz, Theresia Hörnis und Sabine Fröhlich.