"Ich freue mich sehr, die Stelle an der Franz von Prümmer Klinik gefunden zu haben", berichtet die junge Neurologin. "Ich wurde sehr herzlich im Team aufgenommen, und es macht mir Spaß, in diesem Arbeitsklima mit ausgesprochen freundlichen und kompetenten Kollegen zur arbeiten."

Berlin und Bad Neustadt

Marina Gristsenko kommt gebürtig aus Estland, wo sie auch das Medizinstudium erfolgreich absolviert hat. Während ihres Studiums hat sie ihr Praktisches Jahr in der Charité - Universitätsmedizin Berlin absolviert und dort ihre ersten Erfahrungen gesammelt.

Die junge Ärztin hat bereits sieben Jahre Erfahrung in der Neurologie am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt gesammelt und dort erfolgreich Ihre Facharztprüfung abgelegt. Sie bringt umfangreiche Kenntnisse mit nach Bad Brückenau.

Auch der Krankenhausdirektor Ralph Pleier freut sich sehr über die neue Fachärztin für Neurologie in der Franz von Prümmer Klinik: "Nach einer kurzen Zeit der Vakanz begrüßen wir mit Frau Gristsenko eine hochqualifizierte und motivierte Neurologin. Sie bringt nicht nur ihren erworbenen, großen Erfahrungsschatz mit, sondern wohnt auch hier in Bad Brückenau, ist mit der Region vertraut und den Menschen verbunden."

Vielseitig und spannend

Der Bereich der Neurologie ist ein vielseitiges und spannendes Gebiet, in dem ein breites Spektrum an Krankheitsbildern behandelt werden kann, heißt es weiter in der Pressemitteilung. "Neurologie ist für mich eine Leidenschaft. Es bereitet mir Freude, wenn ich sehe, dass die Patienten zufrieden sind", betont die Fachärztin für Neurologie. "Es ist wie bei Sherlock Holmes, man muss immer weiter suchen, bis man die richtige Diagnose stellen kann. Aber das ist das Spannende daran."

Den Ausgleich zu ihrem Beruf schafft die 33-Jährige in ihrer Freizeit gerne mit Sport. "Ich genieße es zu joggen und die Region mit meinem Mountainbike erkunden."