Jedes Jahr zum Beginn der Sommerferien treffen sich von Samstag, 1. August, bis Sonntag, 9. August, die Piloten des Rhönflug Bad Brückenau zum Sommerfluglager. Dies teilt Rhönflug mit.

Neben dem Streckensegelflug, bei dem auch nur mithilfe der thermischen Aufwinde Strecken von 300 Kilometern keine Seltenheit sind, wird dieses Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Ausbildung neuer Flugschüler gelegt. Hier haben interessierte Neueinsteiger die optimale Gelegenheit, den Flugsport kennenzulernen und fliegerische Fortschritte zu erzielen.

Tobias Ehlert erhält Pilotenschein

Unter der Anleitung dreier vereinseigener, ehrenamtlicher Fluglehrer bildet der Rhönflug Bad Brückenau Segelflug- und Motorseglerpiloten aus. So konnte sich kürzlich der Bad Brückenauer Tobias Ehlert (17) nach dreijähriger Ausbildung über den Erhalt seines Pilotenscheins freuen. Derzeit bildet die Luftsportgruppe auf ihrem Fluggelände in Oberleichtersbach die 15-jährige Mona-Lisa Schatz und den 17-jährigen Marcel Vogler zu Segelflugpiloten aus. Im modernen doppelsitzigen Schulungsflugzeug Twin Astir können flugbegeisterte Jugendliche und Erwachsene im Sommerfluglager als "Schnupperer" am Steuer zusammen mit einem Fluglehrer ihrem Hobby ein Stück näher kommen.

Entspannte Atmosphäre

Die entspannte, familiäre Atmosphäre, bei der neben der Fliegerei vor allem auch das gemütliche Beisammensein am Lagerfeuer nach einem schönen Flugtag gehören, dürfte dann den Sommerurlaub zu einem unvergesslichen Highlight machen.

Interessierte können sich telefonisch bei Fluglehrer Wolfgang Feller, Tel.: 0176/ 781 959 76, informieren. Bei Feller ist auch dann die Anmeldung zum Sommerfluglager möglich.