Einbrecher haben am Donnerstagabend an drei Wohnhäusern im Ortsteil Volkers in Bad Brückenau zugeschlagen. Anscheinend wurden sie in einem Fall von einem Bewohner gestört. Eine sofortige Fahndung der Polizei blieb leider erfolglos. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Um 18.30 Uhr kam ein Anwohner des Kiefernwegs nach Hause. Er sah Taschenlampen in seinem Haus leuchten. Er schloss die Haustüre auf und die Einbrecher flüchteten sofort über die offenstehende Terrassentüre in Richtung Ortsmitte. Sie wurden als zwei dunkel gekleidete Männer beschrieben. Im Bereich des Cafè Volkers sprangen sie in einen unbekannten Pkw und fuhren Richtung Wasserhäuschen davon. Die Polizei Bad Brückenau leitete sofort eine Fahndung ein. Die Männer blieben allerdings spurlos verschwunden. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Haus nichts entwendet.

Im Nachgang gingen dann bei der Polizei Bad Brückenau noch weitere zwei Einbruchsmeldungen aus dem Ortsteil Volkers ein, welche nach ähnlichem Muster durchgeführt wurden. Um 19.50 Uhr kam eine Hausbesitzerin im Imkerweg nach Hause. Sie stellte eine aufgehebelte Terrassentüre fest. In der Wohnung fiel den Tätern nach ersten Erkenntnissen Bargeld in Höhe von 500 Euro in die Hände.

Der dritte Fall wurde um 21.35 Uhr bekannt. Ein Anwohner fiel nach der Rückkehr zu seinem Einfamilienhaus im Imkerweg ebenfalls eine aufgehebelte Terrassentüre auf. Die Räume wurden durchsucht. Bislang fehlen 3 Goldohrringe im Wert von etwa 300 Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Die Polizei hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Donnerstag in der Zeit von 18 Uhr bis 19.30 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge in den betreffenden Straßen oder im Bereich Cafè Volkers gesehen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 entgegen.