Der Bayerische Staatsminister des Innern, für Sport und Integration Joachim Herrmann hat unterfränkische Bürgerinnen und Bürger mit der Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet.

Es handelt sich hierbei um Persönlichkeiten des kommunalen Lebens, die sich in besonderem Maße um die kommunale Selbstverwaltung in Unterfranken verdient gemacht haben.

Regierungspräsident Eugen Ehmann hat folgenden Personen die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze ausgehändigt: Petra Hirschmann, Bad Brückenau, Landkreis Bad Kissingen und an Karl Heinz Bein, Kleinwallstadt, Landkreis Miltenberg.

Petra Hirschmann ist seit 1990 Mitglied des Stadtrats Bad Brückenau. Besondere Verantwortung übernahm sie zwischen 1990 und 2002 als 3. Bürgermeisterin der Stadt Bad Brückenau. Darüber hinaus gehörte sie zwischen 1996 und 2002 dem Kreistag Bad Kissingen an.

Karl Heinz Bein engagiert sich seit 1984 im kommunalpolitischen Bereich. Nach einer Amtszeit als Mitglied im Marktgemeinderat Kleinwallstadt von 1984 bis 1990 stand er im Anschluss zwischen 1990 und 2002 als Erster Bürgermeister an der Spitze der Marktgemeinde Kleinwallstadt.

Seit 2002 gehört er wieder dem Marktgemeinderat an. Außerdem war er von 1996 bis 2020 Mitglied des Kreistags Miltenberg.