Alle Jahre wieder sorgen die Bischofsheimer Winterwochen für jede Menge Abwechslung.
Am Mittwoch, 3. Januar, geht's "kurios - furios" weiter. Unter dieser Überschrift findet nämlich ein heiterer Abend mit Wolfgang Schneider sowie dem Gemischten Chor und dem Ensemble Solala des Gesangvereins Liedertafel statt. Beginn ist um 19 Uhr im Rentamt. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Schonder und in der Bäckerei Degetsmühle.
Nicht fehlen darf im Programm der Winterwochen der berühmt-berüchtigte Kinoabend. Die Tourist-Information zeigt mit "Leoparden küsst man nicht" einen alten Komödienklassiker mit Cary Grant und Katharine Hepburn und garniert ihn wieder mit einem passenden Rahmenprogramm, das den Abend zu einem echten Erlebnis macht. Der Film geht am Freitag, 5. Januar im Rentamt über die Bühne. Beginn ist um 19 Uhr, Karten gibt's im Vorverkauf in der Buchhandlung Schonder und in der Tourist-Information Bischofsheim, Restkarten an der Abendkasse.
Am Samstag, 6. Januar findet traditionell ein festliches Bläserkonzert in der Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg statt. Es wird vom Musikverein Hohenroth gestaltet und beginnt um 15 Uhr (Eintritt frei).
Am Abend des 6. Januar ist fränkisches Polit-Gesellschaftskabarett und Satire angesagt: Edgar & Irmi präsentieren ihr neu aktualisiertes Programm "Deutschland, Achtung Baustelle!", in dem brisante Themen, wie die aktuelle politische Lage ebenso auf den Tisch kommen, wie Moral, Gerechtigkeit und die Auswüchse des ökologischen Denkens. Auch der Kampf zwischen Katholizismus und Islam wird kabarettistisch, satirisch und musikalisch aufgearbeitet. Beginn ist um 19 Uhr im Rentamt; Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Schonder und in der Tourist-Information Bischofsheim sowie bei Lotto Arnold in Bad Neustadt, Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Beschlossen werden die Böschemer Winterwochen mit einem hochkarätigen Bläserkonzert des Ensembles Quincy Brass. In der Besetzung Jürgen Weyer, Sebastian Raab (beide Trompete), Hubert Ziegler (Posaune), Bernhard Sauer (Tuba), und Georg Stührmann (Horn) legt das Rhöner Quintett ein bemerkenswertes Programm auf: von ABBA über Amazing Grace und Pink Panther bis zu klassischen Werken von Mozart und Verdi sowie Klassiker der Blasmusik. Sie spielen am Sonntag, 7. Januar, ab 16 Uhr im Rentamt, 16 Uhr bei freiem Eintritt.