Von oben am Bücherschrank behütet durch "Batman", einer Fledermaus-Attrappe aus Plastik, und unten hinter dem Hofgitter bestens bewacht durch "Marlow und "Django", zwei äußerst liebenswürdigen Adoptiv-Schäferhunden aus dem Münnerstädter Tierheim "Wannigsmühle", gibt es hier im Brückenauer Ortsteil Bücher, Bücher, Bücher - und mehr, sozusagen "Bello-Tristik" vom Feinsten für kleine und große Leseratten. Und alles für den guten Zweck.

Anfassen, durchblättern und mitnehmen

Idee der Unternehmerfamilie Schmaus war und ist es, durch eine Spende im Sinne des Gemeinwohls, Kinder und Jugendliche, vielleicht auch den einen oder anderen Erwachsenen (wieder) für das Lesen zu gewinnen und zu begeistern. Und das Ganze ganz altmodisch mit Büchern aus dem Schrank zum Anfassen, Durchblättern und Mitnehmen.

Bürgermeister Jochen Vogel lobte die "tolle Aktion" und hofft, dass die neue Attraktion, zentral in Römershag und in unmittelbarer Nähe zum Radweg gelegen, "am besten noch in den Sommerferien viele am Lesen Interessierte erreicht, die sich vorsorglich auch schon für den Herbst mit der passenden Lektüre eindecken wollen und können". Kulturamtsleiter Marberg wird den Bücherschrank zudem künftig mit Bücherspenden aus der städtischen Bibliothek unterstützen.

Gruselgeschichten, Heimatromane, Heimwerkerbücher

Im Moment ist der Schrank gefüllt mit vielen interessanten Kinder- und Jugendbüchern, aber auch mit Krimis und Gruselgeschichten. Für die Muttis gibt es Heimatromane und schöngeistige Literatur verschiedenster Belletristik. Papas finden das ein oder andere Heimwerker- oder Sachbuch für sich. Für die Erwachsenen wird in kleinem Rahmen Kaffee und Kuchen angeboten, für die Kinder Limo und Plätzchen, Wassereis und Schokoküsse. Und wer mehr als drei Bücher nimmt, bekommt noch ein Kuscheltier seiner Wahl als Zugabe und als Abschiedsgeschenk einen Heliumballon mit dazu.

Kosten wird alles nichts. Gibt es so etwas in der heutigen Zeit denn überhaupt noch? "Ja

klar, denn wir wollen unsere Kinder und Jugendlichen wieder zum Lesen animieren und auch gerne unserer Wahlheimat Bad Brückenau damit etwas zurückgeben", sagt das Ehepaar Schmaus.

Spenden fürs Tierheim Wannigsmühle

Der Eröffnungstag und die nächste Zeit stand/stehen unter dem Motto Spenden für das durch einen Brand schwer gebeutelte Tierheim "Wannigsmühle". Die ersten Obolusse wurden schon am Eröffnungstag in die hierfür aufgestellte Spendenbox geworfen. "Die Tiere werden es uns danken. Schließlich wird unsere Familie ja auch durch zwei von dort stammenden Schäferhunden komplettiert", so Margit Schmaus.

Wie viel man/Frau/Kind für Bücher, Kaffee und Kuscheltiere künftig bei hoffentlich häufiger Frequentierung in die Spendenbox wirft, entscheidet jede(r) für sich selbst. Wer neue Bücher oder Stofftiere spenden will, kann diese auch gerne mitbringen - damit die "Kleine Bücherhöhle" nie leer steht. Dank für die Erstausstattung gebührt der Bibliothek Oberleichtersbach, die mit zuletzt aussortierten Büchern die Grundlage für diese bemerkens- und lobenswerte Initiative gelegt hat.

Schrank mit Stofftieren?

Vor allem Patrizia Schmaus wird sich künftig mit ihrem Freund Darius Framke und Freundin Leonie Kretz darum kümmern, dass die "Kleine Bücherhöhle" stets gut gefüllt ist und ganz ohne Maske und Öffnungszeiten an 24 Stunden und 365 Tagen begangen werden kann. Und wenn das Ganze gut angenommen wird, kommt vielleicht bald auch noch ein zweiter Schrank - nur mit Stofftieren gefüllt - hinzu. Und auch hinsichtlich der Spenden-Adressaten zeigt man sich bei den Schmaus' flexibel und denkt an Kinderheime, Hospize und weitere ähnlich unterstützenswerte Einrichtungen...