Seit 20 Jahren stellt Bernd Hoyer, der im Altlandkreis Bad Brückenau zuhause ist, Teile seiner Freizeit in den Dienst der öffentlichen Sicherheit. Im Jahre 2001 war Bernd Hoyer auf die Institution der Bayerischen Sicherheitswacht aufmerksam geworden, die damals in Bad Brückenau gerade aus der Taufe gehoben wurde.

Mit mehreren Gleichgesinnten begann er die Ausbildung und ist seitdem auf seinen Streife-Gängen im Stadtgebiet anzutreffen, heißt es im Pressebericht der Polizei Bad Brückenau. Aus dem "Einstellungsjahrgang" 2001 ist außer Hoyer niemand mehr dabei. Altersgründe oder berufliche Zwänge führten dazu, dass er inzwischen nur noch einen Kollegen hat.

Bernd Hoyer haben in den 20 Jahren weder eisiger Wind noch tropische Temperaturen davon abgehalten, Bad Brückenau zu Fuß zu bestreifen, so die Polizei. Nun überreichte Polizeioberkommissar Simon Jilg, der amtierende Leiter der Polizeiinspektion, Hoyer als Ausdruck verdienten Dankes die von Staatsminister Herrmann unterzeichnete Dankesurkunde. Dem

Vernehmen nach hat der Geehrte nicht vor, in absehbarer Zeit in den Ruhestand zu gehen. Er dürfte

also weiterhin in der Sinntalmetropole auf Streife zu sehen sein, heißt es am Ende der Pressemitteilung der Polizei.