Hubert Dorn spielte in den 1960er-Jahren alle damals üblichen Juniorenmannschaften des SV Riedenberg und absolvierte in der Männermannschaft über 400 Pflichtspiele für seinen Verein. Noch während er aktiv Fußball spielte, engagierte er sich zwölf Jahre lang im Bauausschuss an federführender Stelle. Von 1988 bis 1990 war er Leiter der AH-Abteilung. 1993 wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt füllte er zehn Jahre lang mit der ihm eigenen Entschlossenheit und Tatkraft aus, heißt es in der Pressemitteilung des SV Riedenberg. Bei Baumaßnahmen des Vereins ist Hubert Dorn als Fachmann im Bauwesen immer wieder gefragt und aktiv tätig.

Großer Einsatz für das gesellschaftliche Leben

Innerhalb der Gemeinde setzt er sich stark für das gesellschaftliche Leben im Dorf ein.

Er ist seit längerer Zeit 1. Vorsitzender des Gesangvereins und weit über die Dorfgrenzen als Sitzungspräsident des Riedenberger Faschings und Büttenredner (Till) bekannt. Zudem ist er Mitglied des Riedenberger Gemeinderats. Auf Grund seiner großen Verdienste ernannte ihn die Vorstandschaft des SV Riedenberg zum Ehrenvorstand.