Am Donnerstag, 25. Februar, 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), nimmt die Kurkapelle ihre Gäste mit auf eine klangvolle Reise "von Wien nach Budapest", bei der die ungarischen Vollblutmusiker sicher auch die eine oder andere Anekdote aus ihrer geliebten Heimat zum Besten geben werden.


Alles wird live gespielt

"Es macht wirklich große Freude, unseren Musikern auf der Bühne zuzuschauen und zu sehen, welche Spielfreude und welches Potenzial in ihnen steckt. Wir spielen seit der Einstellung unseres neuen Pianisten alles live, und es kommt garantiert nichts aus der Dose", erzählt Tobias Wahler von der Staatlichen Kurverwaltung.
Am Freitag, 26. Februar, 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr), präsentiert "UniMusiCum" dann "Evergreens, Dixieland und Jazz" in der Wandelhalle. Für dieses Programm haben sich die Musiker Unterstützung von Rainer Nöth, Birgit Nöth und Wolfgang Kriener eingeladen, um gemeinsam zu jazzen.

"Die Konzerte richten sich an unsere Gäste, die mit ihrer Gastkarte freien Eintritt genießen, und auch an alle Einwohner aus der Region und Tagesgäste", erklärt Melanie Hippeli. Für Essen und Trinken sorgt das DominikAna-Team.