Die Theatergruppe Kompassion (2006 von ehemaligen Schülerinnen und Schülern des Franz-Miltenberger-Gymnasiums gebildet) zeigt am Samstag, 6. November., um 19.30 Uhr im Katholischen Pfarrsaal/ Bad Brückenau ihre aktuelle Inszenierung: "Extrawurst" von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob.

Eigentlich ist es nur eine Formsache: Die Mitgliederversammlung des Tennisclubs soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Normalerweise kein Problem - gäbe es nicht den Vorschlag, auch einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn gläubige Muslime dürfen ihre Grillwürste bekanntlich nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Eine gut gemeinte Idee, die aber immense Diskussionen auslöst und den eigentlich friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe stellt. Immer tiefer schraubt sich der kleine Konflikt um den Grill in die Beziehungen der Mitglieder. Ebenso respektlos wie komisch stoßen Atheisten und Gläubige, Deutsche und Türken, "Gutmenschen" und Hardliner frontal aufeinander. Und allen wird klar: Es geht um mehr als einen Grill... Es geht darum, wie wir zusammenleben, heißt es in der Pressemitteilung von Kompassion.

Darsteller sind Diala Dathe, Jörg Hilsdorf, Niels Hönerlage, Stefan Jäger und Kristin Wiedenmann, Regie führt Dirk Hönerlage.

Der Zutritt zum Saal erfolgt gemäß der 3G-Regel. Ein Sitzplatz kann im Vorhinein gegen eine kleine Bearbeitungsgebühr in der Buchhandlung Nikolaus oder im Sekretariat des FMGs mit Platzkarten reserviert werden. Die restlichen Plätze sind gebührenfrei am Aufführungstermin zugänglich. Denn wie in der Vergangenheit gilt: Eintritt frei, Spenden erwünscht.