In den Jahrgangsstufen 5 bis 10 wurde an zwei Tagen der jeweilige Jahrgangsmeister der Schulen ermittelt.
Das Turnier wurde gemeinschaftlich von der Mittelschule (André Dippacher, Karl-Heinz Ortloff, Steffen Bahr), dem Gymnasium (Margarita Huppmann-Fronczek, Sebastian Knüttel) und der Realschule (Markus Hammerl) organisiert.

Professionell und kompetent führten wechselweise Schülerinnen und Schüler des Sportmanagementteams der Realschule und einer 10. Klasse der Mittelschule durch den Turnierplan. Durch die pünktlichen Ansagen der Paarungen, die musikalische Untermalung der letzten Spielminute, das rechtzeitige Austeilen von Trikots und die Bedienung der Spieluhr wurde ein flüssiger und reibungsloser Turnierablauf gewährleistet. Was sichg besonders auszahlte, war die Tatsache, dass sich alle Mannschaften immer rechtzeitig zu ihren Spielen in der Halle eingefunden haben.


Routiniert und regelsicher

Die Spielleitung hatten Schülern des Gymnasiums, die als Schiedsrichter die Partien umsichtig und routiniert führten. Durch ihren engagierten und regelsicheren Einsatz verliefen die Spiele jederzeit fair und ausgeglichen.
Der Schulsanitätsdienst der Realschule war an beiden Tagen vor Ort und konnte die meisten Verletzungen durch Behandlung und tröstende Worte wieder beheben. Die Mannschaften wurden von ihren Klassenkameraden auf der Tribüne lautstark unterstützt. Für das leibliche Wohl sorgten abwechselnd die SMV der Realschule und eine 10. Klasse der Mittelschule.

Hervorzuheben ist das sportlich äußerst ausgeglichene Niveau der Teams. Die meisten Begegnungen endeten unentschieden oder wurden mit einem Tor Differenz gewonnen. So wurden von den sechs Endspielen fünf im Siebenmeterschießen entschieden.


Sehr viele Mädchen dabei

Erfreulich war zudem, dass auch sehr viele Mädchen am Turnier teilnahmen. Zwei Mädchen durften für einen Jungen auf das Spielfeld. Erstmals wurden die Tore der Mädchen doppelt gezählt, was in der einen oder anderen Partie durchaus entscheidend war. So gelang der Klasse 10 B der Realschule mit nur einem Jungen im Team der Turniersieg der 10. Jahrgangsstufe.

Die Siegerteams durften sich in der abschließenden Siegerehrung über einen Wanderpokal der jeweiligen Jahrgangsstufe freuen. Jede Klasse erhielt zudem eine Teilnehmerurkunde.


Die Siegerteams

5B der Realschule: Finalsieg 3:1 nach Siebenmeterschießen gegen die 5B des Gymnasiums
6A des Gymnasiums: Finalsieg 3:4 nach Siebenmeterschießen gegen die 6B der Mittelschule
7A der Realschule: Finalsieg 2:1 nach Siebenmeterschießen gegen die 7B der Realschule
8A des Gymnasiums: Finalsieg 2:5 nach Siebenmeterschießen gegen die 8C der Realschule
9B des Gymnasiums: Finalsieg 3:1 gegen die 9A der Mittelschule
10B der Realschule: Finalsieg 2:0 gegen die 10 B des Gymnasiums