Bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Römershag teilte 1.Vorsitzender Erwin Miller, der auch Abteilungsleiter Musik ist, mit, dass die Dorfmusikanten SV Römershag zum Jahresende nach 20 Jahren aufgelöst werden, da aktuell nur noch sechs Musiker aktiv sind. Im letzten Jahr hatten die Musikanten sechs Auftritte. Die Auftritte für 2017 werden noch durchgeführt, jedoch wird die Abteilung Musik zum Jahresende aufgelöst.
Ebenfalls nach 20 Jahren hörte auch Alex Miller als Betreuer im Fußball auf. Christoph Ditzel und Christoph Schwarz übernahmen von Jürgen Breitenbach die Abteilungsleitung Fußball-Männer. Die Abteilung Fußball-Jugend wird nun von Harald Schütz und stellvertretend von Thomas Dorn übernommen.
Der Vorsitzende ging in seinem Jahresbericht vor 22 Anwesenden des 244 Mitglieder (davon 83 Kinder und Jugendliche) starken Vereins auf die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres ein. Beim Kassenbericht von Elke Hüfner wurden für den Fußballbereich die größten Ausgaben für Platz, Schiedsrichter und Trainer genannt. Der Kassenstand schließt 2016 mit einem kleinen Plus ab. Kassenprüfer Stefan Schönstein bestätigte eine exakte Kassenführung.
Bei den Berichten der Abteilungsleiter Fußball-Jugend wurde von vier Jugendmannschaften U7, U9, U11, U13 und U15 mit 80 Kindern und Jugendlichen berichtet. Es wurden mehr als 35 Fußballspiele absolviert. Jürgen Breitenbach berichtete über die Spieler-Gemeinschaften U17 und U19. Die 1. Mannschaft in der A-Klasse Rhön1 steht aktuell auf dem 3. Platz und wird seit Juli 2016 von Leo Benz trainiert. Christoph Schwarz hofft noch auf den Relegationsplatz.
Dem Bericht von Winfried Hehn zufolge sind aktuell zwei Schachmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Für die Kreisliga und die C-Klasse benötigt er immer wieder Mitspieler. Aktuell sind Schachspieler im Alter von 16 bis 80 Jahre aktiv.
Der 3. Bürgermeister und Ortssprecher, Dieter Seban, sprach abschließend den Lagerplatz des Grasabfalles in der Nähe der Verpflegungshütte am SVR Sportplatz an. Es wird in den nächsten Tagen eine Lösung erarbeitet. Außerdem wird diese Woche noch das Spielgerät neben dem SV-Platz fertiggestellt. Er dankte den Abteilungsleitern und Trainern, sowie der Vereinsführung für ihre engagierte Ehrenamtstätigkeit. Außerdem bedauerte er außerordentlich die Auflösung der Dorfmusikanten SV Römershag und bedankte sich für die 20-jährige kulturelle Bereicherung in Römershag.