Um einen Einblick in eine ganz andere Art von Holzbearbeitung zu bekommen, haben die Schüler der Klassen 7bG, 7c und die Technikgruppe der 8. Klasse der Mittelschule Bad Brückenau an einem Drechselkurs teilgenommen. Da flogen an zwei Tagen Ende Oktober im Werkraum fleißig Späne.

Unter Anleitung von Herrn Spreng, einem Schreinermeister aus Ingolstadt, wurde den Schülern in je drei Schulstunden das Drechselhandwerk praktisch nähergebracht. Gefördert wurde der Kurs durch das Programm "Praxis an Mittelschulen" vom Freistaat Bayern.

Gefühl für die Bearbeitung

Nach einer kurzen Erklärung durch Spreng konnten die Schüler mit einem Probestück loslegen, um erst einmal das Gefühl für die Bearbeitung des runden Holzstückes an der Drechselbank mit einem Drechseleisen zu bekommen. Danach durfte jeder Schüler einen Kerzenständer und einen Salz-und Pfefferstreuer drechseln. Die Schüler waren hochmotiviert, brachten ihre Kreativität mit ein und waren am Ende alle sehr stolz darauf, ihr eigenes Meisterwerk in den Händen zu halten, teilt Lehrerin Katja Dittmayer mit. Jedes Stück war anders, jedes ein Einzelstück. Einen Bezug zur handwerklichen Berufs- und Arbeitswelt wurde so am eigenen Tun wahrgenommen.