Gegen 15.30 Uhr alarmierte die Einsatzzentrale die Freiwillige Feuerwehr Garitz, dass im unteren Bereich der Schönbornstraße ausgelaufenes Motorenöl festzustellen sei. Beim Eintreffen von Feuerwehr und der Polizei wurde festgestellt, dass an mindestens drei Stellen aus einem Fahrzeug größere Mengen der Flüssigkeit ausgelaufen waren.

Wegen der Häufung gingen die eingesetzten Feuerwehrmänner und die Polizei davon aus, dass das Verursacher-Fahrzeug dort öfters abgestellt wird. Eine sofortige Nachschau ergab zunächst kein Ergebnis. Später konnten die Polizeibeamten dann einen Anwohner ausfindig machen, dessen Fahrzeug für die Verunreinigung verantwortlich war.