US-Präsident George W. Bush hatte einen bei seinem Besuch im Mainzer Hyatt Regency unter sich - einen Parkettfußboden, gefertigt von Fuß-boden Bauer in Kothen. Lang ist die Kunden- und Projektliste des Unternehmers Klaus Bauer, dessen primäres Ziel Qualität ist. Nach dem Roomy Award 2009 und dem "Fachhändler des Jahres" 2011 für eine vorbildliche Website wurde Fußboden Bauer nun auf der Domotex, Weltleitmesse für Bodenbeläge in der Kategorie "Bestes Parkett-Fachgeschäft" mit dem "Parkett Star" geehrt.
"Der Nabel der Welt" sei Kothen nicht gerade, wurde auf der Domotex gesagt, umso mehr erstaunte das Gesamtpaket des Parkett-Fachgeschäftes. Dabei setzt Klaus Bauer auf die Ganzheitlichkeit - von der Beratung bis zur Ausführung. Das virtuelle Designstudio beeindruckte nicht nur die Jury, sondern findet auch bei Bauers Kundenstamm seit Herbst letzten Jahres Gefallen. Es sei nicht nur "für die Zukunft richtungsweisend", so der Parkettlegermeister, sondern auch kundenfreundlich. Eine "ehrliche Beratung" möchte Bauer seinen Kunden bieten, "nichts versprechen, was man nicht halten kann". Das virtuelle Designstudio überzeuge den Kunden mit den kreativen Möglichkeiten, aber auch mit den aufgezeigten Grenzen.
Bauer bietet eine große Bodenvielfalt an. "Auf dem Dorf brauchen wir die Bandbreite", sagt der 44-jährige Geschäftsführer. Neben den verschiedenen Holzböden verlegt Bauer unter anderem auch Kork-, Kautschuk-, Teppich- und sogar Lederböden. Von exklusiv bis günstig, von traditionell bis modern hat Bauer ein Angebot auf die Beine gestellt, das nicht nur einen Präsidenten zufrieden stellt, sondern besonders die Menschen in der Region ansprechen soll.
Seine Spezialität sind Intarsienböden. Schon früh entdeckte er sein Faible für feine Holzbasteleien. Nach seiner Ausbildung im väterlichen Betrieb erhielt er als dritter Bundessieger eine Begabtenförderung, mit der er eine weitere Ausbildung zum Restaurator finanzierte. Von seinem Vater Ottmar hat Klaus Bauer gelernt, dass ein Geschäft dauerhaft von Weiterempfehlungen lebt. Grundvoraussetzung dafür bleibe Qualität, die sich in allen Facetten im fertigen Boden wiederspiegelt. Von langjährigen Mitarbeitern über die eingesetzten Materialien - Holz, Lacke, Klebestoffe, Spachtelmassen - bis zum fertigen Produkt müsse die Qualitätskette stimmen. Ebenso wichtig sei die Beratung, bei der "immer ein bisschen mehr" gehen müsse.
1999 haben er und sein zwei Jahre jüngerer Bruder Christoph den Betrieb von ihrem Vater übernommen. Christoph Bauer, Diplom-Wirtschaftsingenieur, ist für die betriebliche Abwicklung zuständig. Er koordiniert die Planung, Materialbeschaffung und Terminabwicklung und schreibt das Organisationsprogramm. "Planung ist unsere Stärke", lobt Klaus Bauer die Leistung seines Bruders. Er selbst übernimmt den handwerklichen Bereich. "Das Handwerk hochhalten" möchte Bauer. Und trotz der Besinnung auf Traditionen will er "nicht festgefahren" sein. Neben Intarsien ist Bauers Stärke zwar die Restaurierung von denkmalgeschützten Böden, doch werden auch neue ausgefallene Kundenwünsche realisiert.
An größere Probleme kann sich Klaus Bauer nicht erinnern, denn es seien immer Ziele da gewesen, auf die hingearbeitet wurde. "Eine größtmögliche Auswahl, die Zufriedenheit unserer Kunden und Verbesserungspotential umsetzen", das ist immer im Fokus des Kotheners. Dabei verschwendet er seine Zeit nicht mit Sprüchen oder Lamentieren. Gesetzliche Vorgaben oder Standortschwächen müsse man hinnehmen, und sogar damit arbeiten. "Unser Blick war immer nach vorne gerichtet", sagt der Obermeister der Innung Unterfranken. "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit", ist das Credo der Firma, dem sich nicht nur er und sein Bruder, sondern das gesamte Team stellt.

Parkett Star und Domotex


Der Preis "Parkett Star" wurde im Herbst vergangenen Jahres von der Fachzeitschrift Parkett Magazin offiziell für neun Kategorien ausgeschrieben: Bestes Parkett Fachgeschäft, Beste Parkett-Fachabteilung, Bester Geschäftsumbau (Fachhandel), Bester Geschäftsumbau (Fachabteilung), Bester Standortwechsel (mit Neubau), Beste Mitarbeiter-Qualifizierung (Handel), Beste Mitarbeiter-Qualifizierung (Handwerk), Beste Kundenbindung, Umsetzung von Ausstellungskonzepten in historischer Bausubstanz und Ehrung Lebenswerk.
Die Weltleitmesse für Bodenbeläge - Domotex - fand dieses Jahr vom 14. bis zum 17. Januar in Hannover statt. Auf der Messe sind ausschließlich Industrie-Aussteller vertreten, dieses Jahr waren es 1400 aus 60 Ländern.