Der Soldaten- und Reservistenverein hat es sich zur Aufgabe gemacht die Heimkehrer Kapelle zu pflegen. Es wurde Rasen gemäht, Unkraut gezupft, Laub gerecht und die umrahmten Hecken fachmännisch und bedarfsgerecht geschnitten. Die Heimkehrer Kapelle wurde 1946 an der alten Straße zum Basaltwerk gebaut. Der Bau entstand aus tiefer Dankbarkeit der Bevölkerung für die Heimkehr vieler ihrer Soldaten zum Dank und für die Verschonung des Dorfes vor einer Zerstörung und zum Gedenken der Gefallenen.