In der Vorstandsitzung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Bad Kissingen wurden die ausgeschiedenen Vorstandmitglieder Holger Fröhlich, Claudia Wachsmann, Edgar Gleinser, Heribert Gritsch, Notar Volkmar Makowka, Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks und Dr. Lothar Lürken verabschiedet.
Sie alle hätten die Rotkreuz-Arbeit über viele Jahre hinweg mit Wort und Tat unterstützt, sagte Vorsitzender Dr. Alexander Siebel. Es handele sich bei Vorstandsarbeit nämlich nicht um einen Sprint, wo man sich einmal für kurze Zeit anstrengt, sondern um einen Langstreckenlauf, für den man Ausdauer und Willenshärte benötige. red