"Ich bin stolz auf unsere Leute" entschlüpft es dem Vorsitzenden der Faschingsfreunde, Rainer Kaiser, beim Anblick des prunkvollen, neuen Komiteewagens mit Tribüne. "Drei Viertel der Dorfbevölkerung engagiert sich beim Wagenbau."
Stattliche 17 Wagen haben die Faschingsfreunde für den Jubiläumszug aufgeboten. Elf Fußgruppen komplettieren den Gaudi-Lindwurm und alle kommen aus Aura - von den Musikkapellen Fuchsstadt und Ebenhausen mal abgesehen. Natürlich behandeln die Teilnehmer ebenso viele Themen, die bisher höchste Motivzahl.

Nach Weihnachten geht's los


Die Hauptorganisatoren Roger Fischer sowie Daniel und Dominik Kaiser präzisieren die Leistung, die hinter der Herstellung der Wagen steckt - die Arbeit, die in Aura jeder, aber von den Zuschauern niemand kennt. "Wir fangen nach den Weihnachtstagen mit dem Bau an. In der Regel hat jede Gruppe zwei Tage die Fertigungshalle zur Verfügung um die Grundkonstruktion seines Wagens zu erarbeiten", informiert Fischer.
Doch die Handwerker und Helfer kommen bei weitem nicht nur aus den teilnehmenden Gruppen. In Aura, wo die Bürgersolidarität legendär ist, stellen sich auch Nichtaktive in den Dienst der Sache. So die Rentner-Crew, die aus Kurt Clement, Hallenwart Erich Kaiser, Günter Frank, Gustav Hack, Willi Götz, Gerhard Panzner, Erich Graser und Heinz Muder besteht. "Das sind Männer mit praktischer Erfahrung, die so manches Problem lösen", lobt Daniel Kaiser.

Aber-Hunderte von Stunden


Natürlich steht eine feste Mannschaft zum Einsatz bereit. "Die Stundenzahl, die hier von Ehrenamtlichen geleistet wird, geht in die Aber-Hunderte", betont Fischer, der über die unzähligen Arbeitsstunden kein Buch führt, denn den Freiwilligen-Einsatz belohnen die "Fosenöchter" mit einem Helferfest.
Holz, Schrauben, Farben und Kartonagen stellt der Verein zur Verfügung. "Da sind 500 laufende Meter Dachlatten schnell weg", weiß Fischer. Werkzeug und Material, das die Zug-Heinzelmännchen sonst noch brauchen, bringen sie teils aus eigenen Beständen ein. Was die Organisatoren besonders freut: Neben dem "harten Kern" stellen sich auch die jungen Auraer voll in den Dienst der Sache.

Hohe Sicherheitsauflagen


"Die uns aufgegebenen Sicherheitsauflagen werden strikt eingehalten", betont der Organisationsleiter, der dafür mit den Vertretern aller Teilnehmer eine eigene Belehrung ansetzt. Für die Sicherheit stehen neben eigenen Ordnern 20 Feuerwehrleute aus Aura, Wittershausen und Wirmsthal sowie ein Sanitätsfahrzeug bereit. Die Beachtung des Jugendschutzgesetzes ist für die Faschingsfreunde ohnehin ein Muss - soweit dies beim Faschingszug praktikabel ist, denn "da kann man nicht in jeden Rucksack gucken".
Nach einigen wenigen Stunden ist der prächtige Faschingszug, von dem für 1000 Euro Süßigkeiten regneten, schon Geschichte. Die Materialien werden von den Wagen abgebaut, das Holz wird eingelagert, Verderbliches fachgerecht entsorgt.

Lohnt sich der Aufwand?


Mancher Zuschauer fragt sich: "Lohnt sich dieser Aufwand eigentlich für die paar Stunden?" Solche Fragen lassen die Auraer nicht gelten. "Wenn wir so denken, brauchen wir gar nicht erst anzufangen", sagt einer der freiwilligen Wagenbauer, "denn dann wäre es mit dem Auraer Gemeinschaftssinn und unserem Idealismus dahin".


Kleiner Querschnitt aus der Jubiläumszugfolge beim Rosenmontagszug Aura



Musik Mit Jugendmusikverein Aura sowie den Musikvereinen Ebenhausen und Fuchsstadt sorgen drei Klangkörper für den musikalischen Rahmen.

Erinnerung Wurschtverkaufwagen und Schild 2012 folgt ein Bildnis des gestorbenen Gründungsmitglieds Eugen Müller.

Kunterbunt Märchenschloss (Kindergarten), Dorfladen (Dorferneuerung), Fruchtige Eisbecher (Luise Frank), Raketenbesatzung (Dance Boys), Erneuerbare Energien (Altes Männerballett), Löwenzahn (Weiberelferrat), Safari (Klosterfeldstraße), Minis Tanzgarde (Faschingsfreunde), Sträflinge (Kinderelferrat) und Kutsche (Kinderprinzenpaar) bieten Flair.

Prunkvoll Königliche Hoheiten (Prinzenpaar), Prinzengarde und Elferrats-Jubiläumswagen (FFA), Hühner (Dance Generation), Indianer (Wildcats), Glücksbringer (SV), Zirkus (Friday Night Girls), Candy Man (Wilde 14), 40 Jahre BCA (Bart-Club) stellen das Mittelfeld des Zuges dar.

Originell Cowboys (Petra Markert), Motorsport (Jörg Müller), Super Mario (Jugendraum), Römer (Sportheim), Jacco-Limousine (Männerballett) sind klasse.