An der dreispurigen Steigungsstrecke aus dem Saaletal zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Bad Kissingen/Oberthulba fuhr er - weil er die Situation offenbar zu spät erkannte - auf dem rechten Fahrstreifen auf einen wesentlich langsamer fahrenden Sattelzug auf.

Der Unfallverursacher wurde mit mittleren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des vorausfahrenden Sattelzuges kam mit dem Schrecken davon.
Der Gesamtschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Hammelburg war mit mehreren Fahrzeugen tatkräftig im Einsatz.

Da nach dem Unfall um 21:15 Uhr zunächst zwei der drei Fahrstreifen gesperrt werden mussten, kam es zu Stauungen im Verkehrsablauf. Nach Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn konnte von der Autobahnmeisterei Oberthulba der Verkehr gegen 02:15 Uhr wieder komplett freigegeben werden. pol