Entsprechend angemessen der Gast des Abends, Dr. Tilman Schlömp. Angemessen auch die musikalische Umrahmung mit dem Streichensemble Dialog-Quartett.

Das Streichensemble wird von Michael Belsky geleitet, einem gebürtigen Moskauer. Lidia Slapik, bis vor einem Jahr Mitglied des Bad Kissinger Kurorchesters, sowie Palina Simeniuk, stammen aus Weißrussland und Stefan Besan aus Rumänien. Die Gruppe ist freiberuflich tätig.

Tilman Schlömp verstand es schnell, die Aufmerksamkeit der Musikfreunde zu gewinnen. Seine Informationen zum Festival-Orchester Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, zum Festival-Thema "Romantische Revolution 1830" sowie Hinweise auf besonders empfehlenswerte Konzerte, erzeugte bei vielen Besuchern Vorfreude auf den kommenden Kissinger Sommer.

Nach den fünf Vorspielterminen für die Stelle einer Querflöte im Kurorchester sind zwei bis drei Kandidaten bzw. Kandidatinnen in die engere Wahl gekommen, informierte Vorsitzender Kurt Rieder. Die 13. Musikerstelle könne somit bald besetzt werden. Im Oktober werde der Boden der Orchesterbühne in der Wandelhalle erneuert.

Am 9. August veranstaltet der Förderverein Kurorchester eine weitere Benefiz-Operettengala im Kurtheater. Dazu konnten wieder die erfolgreichen Wiener Tenöre des letzten Jahres, Juan Carlos Petruzziello und Carsten Süss, sowie Michael Kunz an der Wersi-Orgel verpflichtet werden. Die Leitung übernimmt diesmal die Sopranistin Deborah Lynn-Cole, Mitglied des Fördervereins Kurorchester. Der Erlös aus dem Konzert wird zur Finanzierung weiterer Künstler bei Sonderkonzerten des Kurorchesters verwendet. red