Der Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg war wenige Minuten vor 13.00 Uhr allein in Richtung Mespelbrunn unterwegs. Der Spurenlage nach zu urteilen, kam der Pkw der Marke Nissan etwa 100 Meter vor dem Ortsbeginn von Bessenbach nach links von der Fahrbahn ab und blieb schließlich im Straßengraben stehen. Ein Verkehrsteilnehmer entdeckte das Fahrzeug und setzte sofort einen Notruf ab. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes reagierten die Ersthelfer vorbildlich. Sie brachten den Mann aus dem Fahrzeug und starteten sofort erste Wiederbelebungsmaßnahmen. Als der Rettungsdienst und ein Notarzt eintrafen, setzten diese die Reanimationsmaßnahmen fort. Trotz aller Bemühungen war das Leben des 56-Jährigen nicht zu retten. Der Mann starb am Unfallort.

Es spricht alles dafür, dass eine medizinische Ursache dazu geführt hat, dass der Autofahrer von der Fahrbahn abkam.
Die Staatsstraße 2312 war etwa eine Stunde während der Unfallaufnahme durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg vollständig gesperrt. Danach wurde der Verkehr einspurig vorbei geleitet. Bei den erforderlichen Umleitungsmaßnahmen wurde die Polizei von der Feuerwehr Bessenbach unterstützt.