Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei kurz nach dem Alzenauer Ortsteil Hörstein. Der 54-Jährige war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Strommast geprallt. An dem Pkw entstand Totalschaden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

Eine Frau, die mit ihrem Hund unterwegs war, war gegen 06:35 Uhr auf den Unfall aufmerksam geworden. Die Zeugin hatte daraufhin sofort eine Notruf abgesetzt. Wie sich herausstellte, war der Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg mit seinem Pkw auf der Gerichtsplatzstraße ortsauswärts unterwegs. Etwa 100 Meter nach dem Ortsschild in Richtung Kahl kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Strommast. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 54-Jährige in dem Auto eingeklemmt. Er musste von den Feuerwehren aus Hörstein und Alzenau aus dem total beschädigten Fahrzeug geborgen werden. Es spricht vieles dafür, dass der Fahrer sofort tot war.