Offenbar im Vollrausch ist ein Mann auf der Rastanlage Spessart-Nord an der A3 nahe Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg/Unterfranken) neben seinem Fahrzeug eingeschlafen. Laut Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach wurde der Fahrer eines Kleintransporters am Samstag, 30.03.2019, gegen 22.00 Uhr, stark alkoholisiert und neben seinem Fahrzeug liegend angetroffen.

Im Vollrausch neben Fahrzeug eingeschlafen: Alkotest zunächst nicht möglich

Zunächst war der Transporterfahrer nicht ansprechbar. Erst nach mehrmaliger Ansprache reagierte der 38-jährige etwas verwirrt. Aufgrund der Alkoholisierung wurde ein Rettungsfahrzeug angefordert, um den Gesundheitszustand zu überprüfen. Ein Alkotest war aufgrund seines Zustandes nicht möglich.

Zur Unterbindung der Weiterfahrt wurde der Mann in Gewahrsam genommen und in die Zelle der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach eingeliefert. Am Sonntagmorgen um 9.00 Uhr konnte ein Alkotest vorgenommen werden - rund 11 Stunden nach der Einlieferung. Der Wert war beachtlich und lag mit immer noch 1,3 Promille deutlich über der Fahrtauglichkeit.

Bei einem Erwachsenen liegt der durchschnittliche Abbau von Alkohol bei ca. 0,2 Promille je Stunde. Also dürfte der Mann mit weit über 3 Promille neben seinem Fahrzeug eingeschlafen sein. Die Weiterfahrt verzögerte sich bis in den späten Sonntagnachmittag.

Ebenfalls auf dem Rastplatz Spessart-Nord hat vor kurzem ein Lkw-Fahrer seinen Rausch ausgeschlafen, nachdem er sich krank gemeldet hatte