Zusammenstoß zwischen Auto und Motorrad in Unterfranken: Biker erleidet schwere Verletzungen. In Großostheim im Landkreis Aschaffenburg hat sich am Mittwochnachmittag (19. August 2020) ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad ereignet. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Gegen  17.10 Uhr fuhr demnach ein 58-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad von Pflaumheim in Richtung Mömlingen auf der Vorfahrtstraße. Zeitgleich war ein 81-Jähriger mit seinem Ford von der Rudelzauer Straße Richtung Bahnweg unterwegs, der den vorfahrtsberechtigten Biker kreuzte.

Motorradfahrer (58) stürzt nach Vollbremsung von Maschine

Der Senior übersah hierbei den Motorradfahrer. Dieser bremste laut Polizei noch voll ab, fiel darauf vom seiner Maschine. Das Motorrad rutschte ohne Fahrer auf der Fahrbahn weiter und krachte gegen den Ford.

Der 58 Jahre alte Biker war zunächst nicht ansprechbar. Er wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort mit schweren Knochenbrüchen und inneren Blutungen ins Klinikum Aschaffenburg gebracht.

Der entstandene Sachschaden beträgt der Polizei zufolge etwa 1100 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06021-857-2230 mit der Polizei Aschaffenburg in Verbindung zu setzen. 

In Oberfranken wurde vor wenigen Tagen ein 18 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt. Er war gegen einen Traktor geprallt und von der Fahrbahn geschleudert worden.