Zwei Schwerverletzte bei Rollerunfall: Bei einem Verkehrsunfall auf der Hohler Chaussee in Mömbris-Hohl (Landkreis Aschaffenburg) sind am Sonntagnachmittag (25. April 2021) zwei Menschen schwer verletzt worden. Das berichtet die Polizeiinspektion Alzenau.

Um kurz nach 14 Uhr fuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Vespa-Roller von Hohl in Richtung Hörstein. Sozia war seine 56-jährige Ehefrau.

Schwerer Unfall in Mömbris-Hohl: Verletzte mit Hubschrauber ins Klinikum geflogen

Kurz nach Hohl kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Roller rutschte dabei 5 Meter die Böschung herunter und landete an einem Baum.

Der Fahrer erlitt nach ersten Erkenntnissen eine Schulterfraktur, seine Ehefrau ein Schädel-Hirn-Trauma. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurden beide jeweils mit einem Hubschrauber ins Klinikum  Aschaffenburg geflogen. Der Roller musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden, der Schaden wird auf  1.500 Euro geschätzt.

Die Staatsstraße war circa einer Stunde komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Hohl, Hörstein und Rothengrund waren mit circa 20 Kräften zur Unterstützung der Polizei und des Rettungsdienstes vor Ort.  Am Freitag hatte sich ein Radfahrer bei einem Unfall im Landkreis Aschaffenburg schwere Verletzungen zugezogen, auch hier kam der Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Vorschaubild: Kara/Adobe Stock