Laden...
Sailauf
Gewalttat

Mann schlägt Busfahrer und zerstört Tür - weil er ohne Mundschutz nicht mitfahren darf

Ein junger Mann in Sailauf wollte ohne vorgeschriebenen Mundschutz in den Bus steigen. Als der Busfahrer ihm die Mitfahrt verweigert rastet er aus.
Artikel drucken Artikel einbetten

Maskenverweigerer geht auf Busfahrer los: Am Sonntagabend (19.07.2020) versuchte ein junger Mann in Sailauf, Kreis Aschaffenburg, ohne Mundschutz in den Bus zu steigen. Wie die Polizei Aschaffenburg berichtet, wurde er daraufhin des Busses verwiesen - und rastete vollkommen aus.

Er schlug dem Busfahrer mit der Faust ins Gesicht. Der 72-Jährige machte zu seinem Schutz schnell die Tür des Busses zu, doch der Mann zeigte sich weiter aggressiv. Er trat auf die Scheibe der Bustür ein und zerstörte sie. Anschließend machte sich der Unbekannte mit zwei Freunden in Richtung Spielplatz davon.

Angriff in Sailauf: Mann weigert sich Mundschutz zu tragen und geht auf Busfahrer los

Der Busfahrer wurde durch den Angriff leicht verletzt. Der Sachschaden an der Bustür wird auf mehr als 2500 Euro geschätzt.

Die Polizei ist noch immer auf der Suche nach dem Angreifer und bittet daher um Hinweise. Der Täter sei etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06021/857-2230  bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Auch in anderen Städten reagieren Maskenverweigerer mit Gewalt: In Frankreich wurde ein Busfahrer zu Tode geprügelt, nachdem er eine Gruppe Männer, die keine Schutzmasken tragen wollten, aus dem Bus geworfen hatte.