Auf der A 3 bei Rohrbrunn verunglückte am Donnerstagabend eine junge Frau aus dem Kreis Erding. Die 25-Jährige war gegen 17.55 Uhr mit ihrem BMW in Richtung Frankfurt unterwegs und kam kurz vor der Rastanlage Spessart-Nord nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte gegen die Außenleitplanke, schleuderte nach links und krachte zuletzt gegen die Mitteleitplanke, wo er zum Stehen kam.

Ersthelfer versorgten die Frau, bevor sie vom Rettungsdienst ins Wertheimer Krankenhaus gebracht wurde. Wahrscheinlich hatte die Frau wegen eines Schwächeanfalls die Kontrolle verloren. Im Krankenhaus wurde später zudem eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert.


Behinderungen im Feierabendverkehr

Das Auto war nur noch bedingt fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 4000 Euro. An der Unfallstelle war der linke von zwei Fahrstreifen für etwa 30 Minuten blockiert. Anschließend gelang es, die Unfallstelle zu räumen und auf die nahe gelegene Rastanlage Spessart-Nord zu fahren. Es kam zu einem Rückstau von etwa zwei Kilometern Länge.