Riesiges Glück hatte ein 19-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 13.40 Uhr im Landkreis Aschaffenburg.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der junge Mann mit seiner Kawasaki von Hofstätten in Richtung Schneppenbach, als er an einer Kuppe plötzlich einen langsam fahrenden Pkw Ford bemerkte. Bei der Vollbremsung verlor er die Kontrolle über seine Maschine. Sein Motorrad schleuderte gegen das Heck des vorausfahrenden Autos.

Der Motorradfahrer hatte es jedoch noch geschafft, vorher abzuspringen. Hierbei erlitt der 19-Jährige trotz eines Sturzes keine Verletzungen.

An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.