Laden...
Aschaffenburg
Gewaltverbrechen

Unterfranken: 32-Jähriger vor Schule mit Messer attackiert

In Aschaffenburg wurde am Montagabend ein 32-jähriger Mann von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt. Die Polizei sucht nach dem Täter.
Artikel drucken Artikel einbetten

Messerangriff in AschaffenburgAm Montagabend (20. Juli 2020) wurde gegen 22:40 Uhr ein Aschaffenburger mit einem Messer angegriffen. Der 32-Jährige wurde dabei verletzt.  

Wie die Polizei Aschaffenburg berichtet, ereignete sich der Vorfall auf einem Gehweg in der Stadelmannstraße, auf dem der 32-Jährige unterwegs war. Auf Höhe einer Schule kam ihm der bislang unbekannte Täter entgegen. 

Mann in Aschaffenburg mit Klappmesser verletzt

Als der Aschaffenburger das Aufspringen eines Messers hörte, reagierte er schnell und nahm seine Hände nach oben. So konnte er den Angriff des Täters abwehren, wie aus der Meldung der Polizei hervorgeht. Allerdings wurde er dabei an den Handaußenflächen getroffen und zog sich unter anderem eine Sehnenverletzung zu.

Der unbekannte Angreifer flüchtete kurz darauf zu Fuß in Richtung Würzburger Straße. Die Verletzungen des 32-Jährigen wurden in der Notaufnahme behandelt.

Zuvor hatte der 32-jährige Aschaffenburger die Polizei verständigt.  Die Fahndung nach dem Täter blieb bislang erfolglos, die Ermittlungen laufen noch. Auch der Hintergrund und das Motiv des Messerangriffs sind bisher ungeklärt.

Polizei Aschaffenburg sucht Täter nach Messer-Attacke

Die Polizei beschreibt den Angreifer folgendermaßen:

  • etwa 25 Jahre alt
  • schlank
  • südländisch
  • gelbbräunliche Gesichtsfarbe
  • kurze Haare 
  • kein Bart
  • mit schwarzem Kapuzenpullover und langer, schwarzer Hose bekleidet

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Messer um ein Spring- oder Klappmesser handelte. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg nimmt unter der Telefonnummer 06021/857-2230 Hinweise zu dem Tatverdächtigen  entgegen.