Ein 38-jähriger Mann erlitt am Dienstag bei einem Betriebsunfall in Alzenau schwere Verletzungen. Dies berichtet die Polizei.

Der Dachdecker führte um 10.15 Uhr Arbeiten am Kamin eines Anwesens in der Freigerichter Straße durch. Hierzu war ein sogenanntes Besengerüst auf dem Dach installiert. Aus bisher nicht bekannten Gründen löste sich das Gerüst aus der Verankerung, so dass der Mann circa fünf Meter tief auf den Boden fiel und auf einer Grasfläche zum Liegen kam.

Der Mann war nach dem Sturz noch ansprechbar. Er wurde, nach Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst, mit einem Hubschrauber mit Verdacht auf ein Polytrauma in eine Spezialklinik nach Frankfurt geflogen.