Am Mittwoch (18. August) gegen 10.20 Uhr kam es auf Höhe des Parkplatzes Kohlsberg-Süd, Gemarkung Marktheidenfeld, zu einer lebensgefährlichen Situation sowohl für eine junge Frau als auch für andere Verkehrsteilnehmer, wie die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach mitteilte.

Eine 15-Jährige wollte dort vor der Polizei flüchten und rannte aus diesem Grund zunächst quer über die gesamte Richtungsfahrbahn Nürnberg/Würzburg der A3 und dann auf die Richtungsfahrbahn Frankfurt. Die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach bittet Zeugen, die die junge Frau hierbei beobachtet haben und durch das Verhalten der 15-Jährigen selbst gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 06021/857-2530 zu melden.