Wie die Polizei in Unterfranken mitteilte, hatten die beiden Männer gemeinsam Alkohol in der Wohnung des 24-Jährigen getrunken. Am Freitag entbrannte ein Streit, bei dem der mutmaßliche Täter Geld von seinem Bekannten forderte - vermutlich, um neuen Alkohol zu kaufen. Im Lauf der Auseinandersetzung griff sich der 24-Jährige ein großes Küchenmesser und verletzte den 30-Jährigen damit an Armen und Beinen.
Dabei traf er wohl eine Arterie und das Opfer begann, stark zu bluten. Der 24-Jährige rief daraufhin einen Rettungswagen. Er wurde noch in der Wohnung festgenommen. Das 30 Jahre alte Opfer kann das Krankenhaus laut Polizei vermutlich bald wieder verlassen. dpa