Beinahe wäre es ein Spieltag ganz nach dem Geschmack des FC Arsenal geworden. Nach dem 3:0 (1:0) bei Aufsteiger Cardiff City konnte der Tabellenführer der englischen Premier League am Sonntag entspannt beobachten, wie sich die Verfolger anstellten.

Zunächst lief es auch nach Plan: Der bisherige Tabellenzweite FC Liverpool unterlag 1:3 (1:1) bei Außenseiter Hull City, im Anschluss geriet auch noch der Dritte FC Chelsea gegen den FC Southampton nach 13 Sekunden durch Jay Rodriguez in Rückstand. Am Ende wendeten die Blues aber die erste Niederlage unter Jose Mourinho im 66. Liga-Spiel an der Stamford Bridge ab, gewannen 3:1 (0:1) und liegen als Zweiter nun vier Zähler hinter Arsenal. Manchester City schob sich mit dem 3:0 (1:0) gegen Swansea City auf Rang drei.